Fastelovend zusammen!!!

 

in Köln, endlich Schluss mit der schrecklichen, karnevalslosen Zeit ,denkt so mancher.Es ist wieder soweit, Sessionseröffnung in Köln und anderen rheinischen Karnevalshochburgen. Der Kölner  Heumarkt in diesem Fall Mittelpunkt des närrischen Geschehens ist nur nach langem Schlange stehen über Straßensperren zu erreichen.

Man möchte damit den Alkoholkonsum einschränken.Statt Glas unzerbrechliche Pfandbecher Wird eben vor der Sperre gesoffen .Fantasiereiche Kostüme gab es zu bewundern.

Und an vielen Straßenecken spielten Kapellen. Die Menschen sangen und schunkelten mit.

Bahnhofsvorplatz

Es schien ,als ob halb Köln und die umliegenden Gemeinden und Dörfer auf den Beinen waren, um endlich , endlich wieder ihren geliebten Karneval zu feiern, wenigstens einen Tag.

Denn danach feiert auch Köln erst einmal Advent und Weihnachten, bevor es richtig losgeht.

Dieser Beitrag wurde unter ...in und umzu, Augenblicke, Karneval, Köln abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.