Luisa hilft jetzt auch in Bremen

Diesen Artikel von gedankenteiler fanden wir so wichtig das wir ihn an dieser Stelle gern rebloggen. Es ist einfach nicht zu akzeptieren, das Frauen in dieser Gesellschaft nun diese Hilfe benötigen.

Gedankenteiler

Sie kommt aus Großbritannien. Dort heißt Luisa allerdings Angel (Nicht wie in Angela Merkel, sondern das englische Wort für Engel).

Die Frage Ist Luisa hier? können Frauen ab sofort in Gaststätten stellen. Damit wird aber nicht nach einer Freundin gefragt, sondern die Angestellten um Hilfe gebeten:

Oft trauen sich Frauen, die belästigt oder bedrängt werden, nicht sich Hilfe zu holen. Meist schon alleine deswegen, weil es ihnen einfach unangenehm ist, sie sich schämen. Damit sich das „Opfer“ nicht mehr erklären muss, wurde Luisa (bzw. Angel) geboren. Wird diese Frage z.B. dem Barkeeper gestellt, fragt er nicht weiter, sondern hilft. Sei es damit die Frau an einen „sicheren“ Ort in der Bar zu bringen, sie hinaus zu begleiten, ihr ein Taxi zu rufen oder die Polizei. Je nach Situation und Wunsch der Dame. Die Mitarbeiter wurden im Vorfeld entsprechend geschult, so dass sie die Situation besser einschätzen und reagieren…

Ursprünglichen Post anzeigen 92 weitere Wörter

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter ...in und umzu veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.