Bücher, Bücher 12

 

Dieses Mal haben wir ein Kinderbuch gelesen:

Der Kirchendieb

Der Dom in Köln ist noch eine Baustelle  im Jahr 1445

Die Tochter des Tagelöhners muss arbeiten der Sohn des Kaufmannes darf die Schule besuchen.

Beide Kinder sind 10 Jahre alt.

Lesen und schreiben lernten nur die Reichen.

Nur?

Unsere Hauptdarstellerin möchte auch zu gern lesen und schreiben lernen, aber sie muss arbeiten am Tage, also geht das nur nachts und dazu braucht man nun mal Licht.

Aber Kerzen kann sie sich nicht leisten ,also will sie in der Kirche eine ausleihen.

Sie ertappt den Dieb der schon seit einiger Zeit Kölner Kirchen beraubt..und damit ist sie nun nicht mehr sicher, sie muss den Dieb fangen dabei hilft ihr ihr bester Freund, der Sohn des reichen Kaufmannes und ihrer beiden Banden…

Ein nettes Buch das anschaulich für Kinder erklärt wie es im Mittelalter zuging und dazu ein spannender Krimi.

Absolut lesenswert ,auch wenn es ein Kinderbuch ist.

Der Kirchendieb von Claudia Frieser erschienen bei DTV Junior ISBN 978-3-423-71619-2dsc05170

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ...in und umzu, Bücher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.