Apfelquiche

Man hat ja nicht immer Hunger auf Apfelkuchen, dafür haben wir die..

ApfelquicheDSCN3476

für den Teig:

200g Mehl

1Ei

2EL Milch

50g Butter

Salz

1Tl. Backpulver

alles zu einem Teig verkneten.

Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Teig darin ausrollen , einen Rand hochziehen. Mit der Gabel ein paar mal einstechen.

Füllung:

3 große Äpfel( ich habe Boskop genommen)

2 Gemüsezwiebeln

2 El Creme fraiche

1 Becher (200g )saure Sahne

1 Ei

200g gewürfelter Speck

200g geriebener Emmentaler

Salz ,Pfeffer

Äpfel schälen und in Spalten schneiden .

Zwiebeln schälen ganz fein schneiden. Butter in eine Pfanne und die Zwiebeln darin andünsten. Den Speck ebenfalls darin andünsten.

Zuerst die Speck Zwiebelmischung auf dem Boden verteilen , dann die Apfelspalten darüber legen.

Nun den Becher saure sahen und die Creme fraiche mit dem Ei und Pfeffer und Salz verrühren auf den Apfelspalten verteilen. Käse darüber verteilen.

40 Minuten. Unterste Schiene des Ofens. 200 Grad Ober/Unterhitze

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ...in und umzu, Rezepte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Apfelquiche

  1. ODIE schreibt:

    Hmmmm Lecker. Das ist die einzige Art wie mein Frauchen Äpfel ist. Auf einem Apfelkuchen. Ansonsten mag sie keine Äpfel. Ein wirklich schönes Rezept. GLG Odie

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.