Überall Jesuiten…… St. Maria Himmelfahrt in Köln

Momentan scheine ich eine Vorliebe für Jesuitenkirchen zu haben.Erst Bonn und nun auch Köln.

St. Maria Himmelfahrt in der Marzellenstraße in unmittelbarer Nähe des Domes.

Die Kirche ist auffällig unauffällig mit ihrer rosa Fassade fügt sie sich gut in die umliegenden Gebäude der Marzellenstraße ein.DSC04064DSC04067

Erbaut ab 1618, die alte vorher von den Jesuiten benutzte Kirche war zu klein geworden, auf dem Grundstück des ehemaligen Weingartens des Kölner Kurfürsten ,von Christoph Wamser als dreischiffige Emporenbasilika. Die bedeutendste Jesuitenkirche in Nord West Deutschland. DSC04050

Die größte Kölner Barockkirche. Am Portal das Wappen des Kurfürsten Max Heinrich von Bayern.DSC04074 In seiner Regierungszeit begann der Bau. Die Kirche ist ungewöhnlich reich ausgestattet. Ein mit Sternen verziertes Netzgewölbe.DSC04055

Der Hochaltar, von Ferdinand von Bayern gestiftet ,wurde von Valentin Boltz einen Laienbruder der Jesuiten geschaffen. Kanzel und Seitenaltar sowie Pfeilerfiguren sind ab 1634 das Werk Jeremias Geisselbrunn.DSC04044

Der Fußboden besteht aus schwarz – weißen Marmorplatten .DSC04060

 

St. Maria Himmelfahrt wurde im 2. Weltkrieg zerstört und von 1949 -1979 wieder rekonstruiert.

Leider ist die Kirche nur durch ein Gitter zu besichtigen.Zu ihrem Namen kam die Kirche übrigens , weil Ignatius von Loyla den Jesuiten an einen Maria Himmelfahrtstag gegründet hat.

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ...in und umzu, Köln abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Überall Jesuiten…… St. Maria Himmelfahrt in Köln

  1. kristallundrosen schreibt:

    Vielen Dank, Dir auch ein schönes Wochenende. LG KuR

    Gefällt 1 Person

  2. w8screens schreibt:

    Schönes Wochenende wünsche ich 🙂

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.