Glasfenster und ein Bischof…. die Siegburger Abtei Michaelsberg

Hoch über Siegburg thront ein große, gelbe Anlage. Die ehemalige Benediktiner Abtei Michaelsberg.DSC02718Man kann fast den ganzen steilen Weg mit dem Auto hinauffahren, oder durch die Anlagen des Michaelsberg gehen.DSC02782Oben empfängt den Besucher zuerst der  schöne , zur Abtei gehörende Rosengarten.DSC02720Den Weg noch ein wenig höher, durch ein Tor gelangt man in den Innenhof der ehemaligen Benediktiner Abtei.DSC02725DSC02730Die Anlage ist in barocken Stil, aber auf dem Innenhof sieht man  auch die Statue Edith Steins. Bis vor kurzem war dort auch das Edith Stein Exerzitienhaus, das aber Mitte Juni  geschlossen wurde.DSC02733Die Abtei wurde vom Kölner Erzbischof Anno II. 1060 gegründet. Die erste Kirche wurde von Anno am 22. September 1066 geweiht und 1069 entstand eine kleine Siedlung, das heutige Siegburg.DSC02776Die Benediktinerabtei war eine der führenden Abteien des deutschen Sprachraums. 1803 wurde die Abtei im Zuge der Säkularisation aufgehoben. Dann war sie unter preußischer Herrschaft , von 1829-1879 sogar evangelisch. Ab 1914 war der Michaelsberg wieder ein Kloster und ab 1935 wieder eine Abtei.  Im Innern der Kirche findet man das Grab des Gründers der Abtei, Erzbischof Anno II von Köln, der sich gewünscht hatte dort begraben zu werden.IFEin wenig an Delfter Kacheln erinnerte mich die blau -weiße Deckenbemalung der Kassettendecke.DSC02754Es gibt auch eine Madonna mit Kind( Neobarock) im rechten Seitenaltar ,sowie in linken ein wertvolles Tabernakel ,zu bewundern.

DSC02763DSC02766

 

 

 

 

 

 

Natürlich haben die Benediktiner auch nicht vergessen eine Statue des Gründers ihres Ordens, des heiligen Benedikt, an prominenter Stelle auf zu  stellen.

DSC02760Aber das , was den Betrachter wirklich in seinen Bann zieht, sind die auffälligen künstlerisch gestalteten Fenster.DSC02749Hier zuerst drei der Fenster des Chores. Die Fenster wurden von Ernst Jansen Winkeln aus Mönchengladbach gestaltet. Die Abtei wurde im 2. Weltkrieg stark beschädigt, so das man nach dem Krieg ,umfangreiche Wiederaufbauarbeiten leisten mußte. Für die Fenster standen außer Jansen Winkel auch Ewald Mataré und Willi Weyres zur Diskussion.

DSC02926Allerdings entschied sich der Abt,Schulte- Strathaus, die gesamte Kirche von Jansen Winkeln neu ausgestalten zu lassen. Der stehengebliebene Chor der Kirche ist gotisch, was die Form der Fenster erklärt. So nimmt das oben abgebildete Fenster, das sich über der Orgel befindet, Bezug auf Darstellungen zur Musik im alten und neuen Testament.

In den wunderschönen Fenstern des hinteren Kirchenschiffs wird das Leben des Erzbischofs Anno dargestellt.Die Fenster entstanden von 1952 bis 1957.

DSC02914DSC02906DSC02905DSC02941

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Benediktiner sind ausgezogen und seit 2013 lebt die Gemeinschaft der Unbeschuhten Karmeliter im Kloster.  Man kann im Augenblick außer der Kirche nur den Hof der Abtei ansehen .

DSC02902DSC02900

 

 

 

 

 

 

Siegburg: Bergstrasse 31

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ...in und umzu, Köln abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.