Köln, was ist aus Dir geworden???

Du bist weit über 2000 Jahre alt, hast die Hunnen, die Franken , die Franzosen überstanden. Hast , ich weiß nicht wieviel Kriege überlebt und nun das!

Köln ist  …. einfach dreckig! Ungepflegt! Heruntergekommen.

Auf den Straßen findet sich dieses.  DSC02306DSC02307DSC02308Abfall , der nicht weggeräumt wird. Wo man auch hinsieht. Heruntergerissene Wahlplakate, was ist hier für ein Demokratieverständnis ? Jeder darf doch seine Meinung sagen, auch wenn sie  nicht  allen gefällt.

Überquellende , stinkende Müllcontainer. DSCN1708MüllkunstDa wird ja sogar Werbung mit Mülleimern gemacht, wie hier mit Rolf Sachs „Typisch deutsch“vor dem Museum für angewandte Kunst. Die ehemalige Renomierstrasse, die Hohe  Straße, da findet man auch nur noch Kettenläden und Billiggeschäfte. Auch die ist im Niedergang begriffen.DSCN1675DSCN1674DSCN1672Von den Parks der Stadt ganz zu schweigen. Man findet hier immer solche Bilder. Müll , als ob es keine Mülleimer gäbe.DSC02309Und so etwas.DSC02242DSC02243aDSC02244aWer macht die Überreste vom grillen weg? Wer räumt auf? Die Kölner Parks , der Kölner Grüngürtel ist auch nur noch sehr eingeschränkt nutzbar für die Mehrheit der Bevölkerung.

Was ist nur aus Köln geworden? Von den drei Roheinstädten Düsseldorf, Bonn und Köln, ist Köln eindeutig diejenige , die am meisten heruntergekommen und dreckig ist.

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ...in und umzu, Köln abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Köln, was ist aus Dir geworden???

  1. kristallundrosen schreibt:

    Stimmt , man kann nicht alles „Der Stadt“ anlasten, sondern eigentlich muß man das „einigen Bürgern“ anlasten, die machen nämlich den Dreck, das ist richtig und große Behälter aufstellen und kontrollieren, ist prima. Nur wer soll es kontrollieren? Wer traut sich? Wenn man mal etwas sagt z.B. gegen Wildpinkeln oder auch gegen Grillüberreste, dann nimmt man ja besser „die Beine in die Hand“ sonst wird es , freundlich gesagt „Ungemütlich“
    lb. Grüße KuR

    Gefällt mir

  2. Franka schreibt:

    Ich finde den Dreck auch immer schrecklich. Es ist fast zum Schämen. Andererseits kann man nicht alles ‚der Stadt‘ anlasten, denn es sind die Bürger, die alles unter sich gehen lassen. Das ärgert mich richtig.
    Wer räumt die Überreste vom Grillen weg? Eigentlich die Griller selbst. Ich würde als Stadt große Behälter aufstellen und dann kontrollieren 😉

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.