Bücher , Bücher

Wir möchten an dieser Stelle in unregelmäßigen Abständen  Bücher vorstellen.  Wir beide lesen gern und viel. Und manchmal finden wir Bücher, von denen wir denken, das würde vielleicht auch andere interessieren. Es werden Bücher sein, die wir mögen, nicht immer unbedingt Neuerscheinungen. Eigentlich lesen wir fast alle Literaturrichtungen, nur keine besonders brutalen und „blutigen“ Bücher.

Heute wollen wir ein paar Bücher vorstellen, die uns in letzter Zeit besonders gut gefallen haben.

Stefan Ulrich: Bonjour la France

Stefan Ulrich Auslandskorrespondent der Süddeutschen Zeitung stellt hier auf nette freundliche Art die Unterschiede zwischen französischen und deutschen Familien dar. Er wurde mit Frau und 2 Teenagern von Rom nach Paris versetzt und  nun muß sich die gesamte  Familie an französische Verhältnisse gewöhnen, was er teilweise sehr lustig , aber immer mit Hintersinn in diesem Buch beschreibt.

Stefan Ulrich: Bonjour la France! ein Jahr in Paris, Ullstein Verlag

ISBN 978-3-548-37505-2

Das nächste empfehlenswerte Buch ist:

Juliet Nicolson: Als Mrs. Simpson den König stahl

Im England des Jahres 1936 macht die Geschichte einer skandalösen Affäre in der guten Gesellschaft die Runde. Wallis Simpson, geschiedene , wiederverheiratete Amerikanerin ist die Frau im Leben Edwards VIII. Und das am Vorabend des 2. Weltkrieges. Juliet Nicolson hat für ihr Buch eine umfangreiche Recherche betrieben. So könnte es gewesen sein, damals als Edward VIII abdanken mußte.

Ein amüsantes Buch, das interessante Einblicke in die britische gute Gesellschaft vor dem 2. Weltkrieg gibt.

Juliet Nicolson: Als Mrs. Simpson den König stahl,. Insel Taschenbuch

ISBN 978-3-458-35937-1

DSC01192

Dazu passend:

Lucinda Riley : Der Lavendelgarten

Im heutigen Frankreich läßt sich eine junge Frau die Geschichte ihrer Tante und ihrer Schwiegergroßmutter im besetzten Frankreich der Jahre 1943 bis 1945 erzählen.Die Schwiegergroßmutter, die im von Deutschen besetzten Frankreich mit Hilfe des Vaters der jungen Frau , die Besatzung bekämpft und die Tante , die sich unsterblich verliebt . Zwei Liebesgeschichten, die junge Frau , die an Hand der Geschichte ihrer Familie erkennt, was sie wirklich will. Riley recherchierte für den Roman die Geschichte der Agenten einer wenig bekannten britischen Spezialeinheit, der SOE, sowie der französischen Résistance.Spannend geschrieben, sehr lesenswert.

Lucinda Riley: Der Lavendelgarten   Goldmann

ISBN 978-3-442-47797-5

Und dazu passt:

 

Kyra Groth: Pinguine lieben nur einmal

Eine Liebesgeschichte.

Eine junge Studentin verliebt sich in einen ungewöhnlichen Mann.In der „Ich “ Form geschrieben, schildert die Protagonistin all das Auf- und Ab und Zweifel an der Liebe. Und sie schildert ihre Unsicherheit und ihre Selbstzweifel, die sie plagen. Eine Geschichte, die vielen von uns bekannt vorkommen wird, , wenn einen die  „Schmetterlinge im Bauch „einer neuen Liebe plagen.Es ist ein sehr lustig  geschriebenes Buch, das wir sehr empfehlen können.

Kyra Groh: Pinguine lieben nur einmal   Blanvalet

ISBN978-3-442-38044-2DSCN1502

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.