Denkt euch, ich habe den Nikolaus… oder Weihnachtsmarkt 2

gesehen.

Heute war ich in Köln. und wen traf ich bei St . Aposteln, den Nikolaus. Es ist bestimmt viele Jahre her, das mir dieser Herr begegnet ist. Umso mehr freute ich mich heute ihn zu sehen.NikolausSogar eine Tüte bekam ich von ihm. Ich habe mich sehr gefreut, das diese Tradition noch gepflegt wird.TüteDie Marktbeschicker von St. Aposteln gaben sich wirklich viel Mühe, alle Passanten so nett zu beschenken.

Eigentlich war ich als Freundin von Weihnachtsmärkten auf dem Weg mir den „Markt der Engel“ auf dem Neumarkt einmal anzuschauen.WeihnachtsmarktLeider ist das nur einer der allgemein üblichen großen Märkte , bei denen man die Individualität oder das besondere suchen muß.

Ich habe einen sehr netten Glasbläser getroffen. Den Macher von „Domglas“. Das ist etwas auffallenderes auf dem Markt.DomglasBei „Domglas“ werden, wie mir der Besitzer erklärte seit 15 Jahren exklusive Unikate hergestellt. Es gibt Schmuck in Form des Domes und mundgeblasene Kölschgläser in denen ein Dom  fest angebracht ist. Die Gläser sind aus Bosilikatglas (Laborglas) und spülmaschinenfest. Alle Stücke sind Einzelstücke.KölschglasSonst ist auf dem Markt nur das sehr schöne alte Kinderkarusell sehenswert .KarusselSowie die Hänneschenkrippe. Bestückt mit Originalfiguren des beliebten Stabpuppentheaters. Alle beliebten Charaktere, wie Hänneschen ,Bärbelchen, Tünnes und Schäl , Speimannes und so weiter  finden sich in dieser sehr netten , ansprechenden Krippe.Hänneschenkrippe3Hänneschenkrippe2Hänneschenkrippe1Hänneschenkrippe6An der Seite erinnern Figuren von De Gaulle und Adenauer an den deutsch -französischen Vertrag.Hänneschenkrippe5Die Krippe ist für auswärtige mit einer Erklärung der einzelnen Figuren versehen.

Advertisements
Bild | Dieser Beitrag wurde unter ...in und umzu, Weihnacht abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.