Wir sind ratlos

Was sind wir denn nun eigentlich? Wir drei, die Tigerkatze, die Mutti und ich sitzen ratlos um den Tisch. Wir haben einen Artikel „Leben ohne Schnitzel“ im Weserkurier( 22. Sept. 2013) gelesen, d.h. der Tigerkatze haben wir ihn natürlich erzählt.

Es geht um Vegetarier.

Eigentlich um fleischlos essen. Bisher glaubten wir immer ,das sei vegetarisch oder vielleicht noch vegan. Aber da scheint es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten zu geben.

Also erst einmal vegetarisch, das ist konsequent ohne Fleisch und Fisch. Und dann vegan das ist konsequent ohne Fleisch , Fisch und tierische Produkte. Aber dann wird es schwierig:

Es gibt nämlich noch pescetarisch , das ist ohne Fleisch , aber Fisch ist erlaubt. Und dann gibt es noch frutarisch, die essen nur nicht nur nichts tierisches , sondern essen auch nur die Teile der Pflanze die das Gewächs freiwillig hergibt, Also der Apfel ist ok. und der Salat nicht, den ißt man dann ja komplett auf und zerstört damit die Pflanze. Und dann gibt es noch die Variante der strengen Frutarierer, die essen nur das was auf dem Boden liegt, also wenn der Apfel abfällt darf man den essen , sonst nicht.

Und dann gibt es noch die Teilzeit Vegetarier, also diejenigen die in der überwiegenden Zeit kein Fleisch und Fisch essen, aber eben manchmal ( bis zu 3 x pro Woche) doch.

Ja und so sitzen wir eben um den Tisch und überlegen… weil irgendwas müssen wir ja auch sein… also jede Ernährungsweise hat ihren persönlichen Namen, wie sollen wir bloß leben ohne auch bei entsprechender Gelegenheit sagen zu können, „Tut mir leid das esse ich nicht , ich bin….“  ja was? Also „vegetarisch“ kommt aus dem englischen und dem lateinischen,  sagt Wikipedia.  Rind wäre beef auf englisch, „Beefeater“ … das geht nicht, der Begriff ist schon anderweitig besetzt.

Nun muß Mutti ran, die kann ja schließlich Latein. Rind auf Latein heißt Bos oder die Mehrzahl Boves. „Tut mir leid ich bin Bovianer“ Das klingt auch nicht so toll.  Schwein, das heißt Porcus auf Latein. Aber „Non -Porcusianer“? Das paßt auch nicht, denn ein Teil von uns ißt das ja schon… wenn auch die Tigerkatze nicht. Die weiter Suche ergibt Schaf heißt Ovis auf Latein.

Irgendwas müssen wir auch sein, da hilft alles nichts.

Sollen wir demnächst bei Einladungen sagen :“Bitte denken Sie daran , wir sind „Non Ovianer“?“

Dann hätten wir zumindest unsere eigenen Eßgewohnheiten, auch wenn niemand etwas mit diesem Begriff anfangen kann. Aber wer kann schon mit : Pescetarier oder Fructarierer ohne Aufklärung aus dem Internet etwas anfangen?

 

 

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tigerkatzengeflüster abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.